Weisungen

Wettkampftyp

46. Berner Einzel OL 2017
6. Nationaler OL 2017 Langdistanz
Grindelwald
BKW Cup - Lauf der OL Nachwuchsmeisterschft BE/SO

Datum

30. September 2017

Veranstalter

OLG Bern

Schiedsgericht

TD: Jean-Claude Guyot
Wettkampfrichter: Hans Laube
Schiedsgericht: Markus Schenker, Jean-Claude Guyot, Sabrina Meister Fesseler
Beschwerden sind schriftlich bis 18.00 Uhr gemäss Art 163 WO bei der Information einzureichen.

Laufleitung

Markus Schenker / Marc Probst

Bahnleger/Kontrolle

Gaudenz Steinlin/Laura Diener

Auskunft

Christoph Brand, brandch@bluewin.ch, 079 643 57 43

TD

Jean-Claude Guyot

OL-Karte

Nodhalten, 1:10'000, Äquidistanz 5m, für alle Kategorien, Stand 2017
Kartenaufnahme: Urs Steiner
Karte und Bahneindruck nach ISOM 2017; Ausnahmen: Postenkreise/Start/Ziel u. Verbindungslinien nach alter Norm.

Wettkampfzentrum

Grindelwald Dorf – Kongresssaal


Eingang Kongresssaal:
Info, Anmeldung Offen Kategorien

Kleine Turnhalle: Garderobe Herren 
Schulhaus: Garderobe Damen 
Keine Duschmöglichkeiten
12 Mobi Toil und 1 Urinal auf dem Platz


WKZ und Festwirtschaft offen ab 08.30 Uhr
OL-Shops

Situationsplan: https://s.geo.admin.ch/75a22615e1

Info

Abgabe der Dopingerklärung DE/HE/D20/H20
SICard: Miete CHF 2.00 (Keine SIAC)
Startgeldnachzahlungen
Mutationen von SICard Nr. CHF 5.00
Fundbüro
Auskunft, Anti Doping
Einreichen allfälliger Beschwerden
Anmelden für Offenkategorien, nur am Lauftag zwischen 09:30 und 13:30 Uhr.
SIAC Test

Anreise / öff. Verkehr

öV: Zug bis Grindelwald, ca. 900m ~ 15' Gehzeit bis WKZ.

Auto: Parking Grindelwald Grund auf den P der Jungfraubahnen,
Parkgebühr d. Jungfraubahnen je nach Dauer ca. 4.–/Tag.
Das Parkticket ist selber zu lösen. 
Ca. 1.5 - 2.0 km ~ 20 - 30' Gehzeit bis WKZ.
Der Weg ist asphaltiert.

Weg zum Start

WKZ – Talstation Firstbahn ~5' – Gondelfahrt ~30' – Vorstart/Start ~35'
Anmarsch ab Gondelbahn über Wanderweg - Bergab –280 m.
Achtung: Während den ersten 15' kann nicht überall überholt werden!


Zwischenstation Bort (Nähe Ziel): Zwischenhalt möglich zum Deponieren von Kleidern. Anschliessend Weiterfahrt bis First.
Der Kleidertransport vom Start geht direkt ins WKZ!
Jeder Läufer erhält ein Bahnticket beim Eingang zur Bahn. Badge und Pfeife werden kontrolliert.

Toiletten

Bei der Bergstation First können die öffentlichen WC's benutzt werden.
Achtung: Keine Dobb-Spikes im WC-Bereich!
Am Vorstart hat es 4 Stk. Mobi Toil.

Kleidertransport

Ab Kleiderdepot Nähe Vorstart ins WKZ. Möglichkeit, Kleider in Station Bort zu deponieren!

Start

Die LäuferInnen begeben sich unaufgefordert 4 Minuten vor ihrem Start zur Eingangskontrolle. Löschen/Prüfen am Eingang zum Vorstartbereich. Selbstbedienung Postenbeschreibung, Start-Kontrolle in der Minute vor dem Start. Start ab Kartenboxen. Pflichtstrecke bis Startpunkt ca. 30m (vorzeitiges verlassen führt zur Disqualifikation). Verspätet eintreffende LäuferInnen melden sich bei einem Funktionär am separaten Startkorridor.

Besonderes

Das Laufgebiet liegt zwischen 1500 und 1900 Metern über Meer.
Jeder LäuferIn muss eine Pfeife dabei haben – kein Start ohne Pfeife!

Es werden diverse Weiden mit Viehzäunen passiert. Wir bitten um Vorsicht und Rücksicht auf die Zäune. Schäden sind unmittelbar im Ziel zu melden. 

Posten

Posten Rot-Weisse Flagge auf Pfahl mit SI-Einheit - SPORTident. Reagiert die Einheit nicht, mit der Zange auf die Karte stempeln.
Der Postenstandort ist mit einem hellgrauen runden Elektrorohr markiert. Zusätzlich kann es eine zweite Markierung haben, welche vom Weltcup stammt. 

Geländebeschreibung

Detaillierte Geländebeschreibung auf der Website

Sperrgebiete

Sind auf der Karte eingedruckt. Missachtung führt zur Disqualifikation. Sperrgebiete sind nach neuer ISOM 2017 gezeichnet (Kreuzschraffur). ACHTUNG: Gefährliches Gebiet gibt es nicht mehr, alle mit Kreuzschraffur gezeichneten Zonen sind Sperrgebiete mit Betretungsverbot! Einzelne Bereiche sind im Gelände mit rot-weissen Bändern markiert (auf Karte fett umrandet). Allfällige Schäden bitte im Ziel melden.

Ziel

Stempeln auf der Ziellinie. Die Karten dürfen nach dem Ziel behalten werden. Wir bitten um Fairplay.
Aufgebende LäuferInnen begeben sich zum Ziel und lesen ihre SI-Card aus. Wer den Wettkampf verlässt ohne auszulesen provoziert eine Suchaktion, für die er/sie haftbar gemacht wird.

Offen Kategorien haben nach dem Zieleinlauf einen eigenen Kanal zum Registrieren im Auswertungssystem und Auslesen der Si-Card.

Auslesen SI-Card

Unmittelbar nach dem Ziel

Auswertung

Phi Network/OLG Bern

Maximalzeit

150 Minuten – Zielschluss 17:00 Uhr

Verpflegung

Im Ziel - Rivella
Für die längeren Bahnen Wasser im Gelände.

Weg Ziel - WKZ

Ziel - Mittelstation ~10' - Gondelbahn ~15'' - WKZ 5'

Jeder Läufer erhält ein Bahnticket beim Eingang zur Bahn.

Resultate

Schnellrangliste im WKZ – Live Results über Picoevents, www.picoevents.ch

Festwirtschaft

Reichhaltiges Angebot, Teigwaren, Reis, Hamburger, Wurst vom Grill, Salat, Hotdog, Kuchen, Getränke.

Kategorien

nach WO, zusätzlich offen kurz, mittel, lang

Startzeiten

10:30 - 14:30 Uhr

Startlisten

Startlisten werden ab 25. September 2017 unter www.swiss-orienteering.ch veröffentlicht

Mutationen

Mit Ausnahme der Kategorien D/HE, D/H20 und D/H18 sind Mutationen (Startplatzweitergabe) erlaubt. Die Mutationsmeldung muss bis Donnerstag 28. September 2017 per Mail (brandch@bluewin.ch) bei der Auskunft eingetroffen sein.

Kinder-OL

Wird aus Platz- und Infrastrukturgründen nicht angeboten.

Kinderhort

Im WKZ von 09:00 - 17.00 Uhr für Kinder ab 2 Jahren.
Voranmeldung an shoenna98@bluewin.ch bis am 25. September 2017

Sanität

Im Ziel durch den Samariterverein Grindelwald.
Notfallnummer auf der OL-Karte.

SI-Card

Es kann mit allen SI-Cards gelaufen werden
Die berührungslose Funktion "Touchfree – SPORTident Air+ SIAC" ist eingeschaltet.

Versicherung

Ist Sache der Teilnehmer. Soweit gesetzlich zulässig lehnt der Veranstalter jede Haftpflicht für sich und seine Hilfspersonen gegenüber Teilnehmern ab.

Anti-Doping

Für diesen Wettkampf gilt das aktuelle Dopingstatut von Swiss Olympic. Es können Dopingkontrollen durchgeführt werden. Mit der Anmeldung unterstellen sich die Teilnehmenden den Anti-Doping-Regeln von Swiss Olympic. Bei DE/HE/H20/D20 darf nur starten, wer die Unterstellungserklärung zum Dopingstatut unterzeichnet hat.

Laufabsage

Am Vortag des Laufes gibt die Internetseite www.olgbern.ch ab 20 Uhr Auskunft über eine allfällige, wetterbedingte Absage des Wettkampfes, zusätzlich wird über das Forum auf www.swiss-orienteering.ch orientiert.

Zeit

Unsere Sponsoren
Unsere Partner